Archiv für den Monat: Januar 2016

Hallo – Wach Ölmischung

BeFunky CollageGerade in dieser Jahreszeit, wenn die Sonne weniger scheint und die Tage kürzer sind, fühlen sich viele von uns müder und kommen schwerer in Schwung.

Es gibt viele ätherische Öle, die uns helfen können, dass wir wieder aktiver werden und uns besser konzen­trieren können.

Der Duft dieser Ölmischung erinnert mich persönlich immer an Urlaube im Süden.

50 Tropfen ätherisches Grapefruitöl

30 Tropfen ätherisches Zypressenöl

30 Tropfen ätherisches Lemongrasöl

20 Tropfen ätherisches Rosmarinöl

Die Öle in ein dunkles Glasfläschchen geben, soweit vorhanden mit einem Tropfeinsatz.

Geben Sie 2-3 Tropfen der Ölmischung auf Zeige-, Mittel­finger und Daumen und beginnen mit einer Ohrmassage. Beginnend am Ohrläppchen massieren Sie dieses bis es sich schön warm anfühlt, denn dann ist es gut durch­blutet. Weiter massieren am äußeren Rand des Ohres, bis Sie oben am Ohr angekommen sind.

Die Massage nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch, nach einer Minute ist das Ohr schon gut durch­blutet. Sie fühlen sich erfrischt, starten leichter in den Tag oder sind bei einer Anwendung im Laufe des Tages wieder wacher.

Eine Alter­native ist auch ein Kräuter­kissen, das Sie sich auf den Schreibtisch legen können. Drücken Sie das Kissen im Laufe des Tages immer mal wieder und erfreuen sich am Duft der ätherischen Öle der getrockneten Kräuter.

http://www.kraeuterkissen-shop.de/News/produkt/schlaumeier-kissen-eule-gross/

Zitronen-Knoblauch-Kur

Die positiven Eigen­schaften von Knoblauch schätzten bereits die alten Ägypter. Inzwischen hat die  Wissen­schaft viele Beweise für die gesund­heits­för­dernde Wirkung von Knoblauch. So senkt Knoblauch die Throm­ben­bildung, senkt Blutfette und wirkt Arterio­sklerose vor. Die blutdruck­senkende Wirkung entsteht durch die Erwei­terung der Blutgefäße, dadurch sollen koronare Herzer­kran­kungen vorgebeugt werden. Weiterhin geschätzt wird die zitrone knoblauchentzün­dungs­hemmende Wirkung des Knoblauchs.

Zitronen enthalten Farbstoffe, welche ebenso helfen den Chole­ste­rin­spiegel zu senken und vor Arterio­sklerose zu schützen.

Ob die Kombi­nation von Zitronen und Knoblauch tatsächlich weitere Vorteile bringt, ist wissen­schaftlich nicht bewiesen – aber schaden kann es schließlich nicht. Menschen die empfindlich oder allergisch auf Zitrus­früchte reagieren sollten auf die Kur verzichten.

Dass bei fortge­schrittenen Erkran­kungen des Gefäß­systems durch die Zitronen-Knoblauch Kur eine völlige Heilung erreicht werden soll und damit sogar geplante Herzope­ra­tionen verhindert werden können, ist umstritten. Aber vorbeugend in Verbindung mit einer gesunden Lebens­führung kann die Zitronen-Knoblauch Kur helfen, die Entstehung von Erkran­kungen zu verhindern.

Die Kur soll ein bis zweimal jährlich über 3 Wochen durch­geführt werden. Während dieser Zeit wird täglich ein Schnapsglas des „Likörs“ vor oder nach der Haupt­mahlzeit getrunken.

Viele Menschen fühlen sich nach Durch­führung der Kur frischer und voll Energie. Das Hautbild kann sich verbessern und ein jüngeres Aussehen bescheren. Kalkab­la­ge­rungen in den Blutgefäßen können verringert und der Chole­ste­rin­spiegel gesenkt werden. Auch bei Paradontose schildern Menschen eine Verbes­serung der Beschwerden nach der Kur.

Verwenden Sie für die Zubereitung der Kur unbedingt Früchte in Bio-Qualität.

Zutaten:

7 Bio-Zitronen

30 Knoblauchzehen

Die Zitronen klein­scheiden und in den Mixer geben, zuvor die Kerne entfernen, da diese bitter schmecken. Die Knoblauchzehen schälen und zu den Zitronen in den Mixer geben. Eventuell etwas Wasser mit in den Mixer geben, damit der Mixer leichter arbeitet.

Die Masse mit 1,5 bis 2 Liter Wasser aufsetzten und zum Kochen bringen. Kurz aufwallen und danach durch ein Sieb abgießen. In Flaschen füllen und kühl aufbewahren.

Den Trester müssen Sie nicht wegwerfen! Er lässt sich gut einfrieren und kann dann porti­onsweise zum Abschmecken von Salat­dressings oder diversen Soßen verwendet werden.