Anwendung

Unsere Körner­kissen (Kirsch­kern­kissen, Trauben­kern­kissen, etc.) können für Wärme- und Kälte­an­wen­dungen angewandt werden. Eine detail­lierte Anleitung erhalten Sie jeweils mit Ihrer Bestellung.

 

Da Kräuter­kissen weniger bekannt sind, möchten wir dazu noch ein paar generelle Worte sagen:

Unsere Kräuter­kissen werden in kleine Tütchen verpackt und so zu Ihnen geliefert. Um den Duft länger zu erhalten, können die Kissen in diesen Tütchen aufbewahrt werden, solange die Kissen nicht in Gebrauch sind. Aber auch so hält die Wirkung der Kräuter­kissen ca. 2 Jahre.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Kissen nach einiger Zeit nicht mehr so sehr riechen, dann drücken Sie die Kissen einfach ein wenig. Dadurch werden die Zellwände der Pflanzen zerstört und das ätherische Öl kann entweichen.

Kissen mit beruhi­gender Wirkung, die den gesunden Schlaf unter­stützen können (z.B. Traum­kissen, Anti-Schnarchkissen sowie Babykissen) können am besten zum Einschlafen direkt auf das Kopfkissen gelegt werden. Auch hier entfalten die getrockneten Kräuter und Blüten durch Druck sowie Körperwärme ihren harmo­ni­sie­renden Duft.

Bitte beachten Sie, dass die Kräuter­kissen nicht gewaschen werden dürfen. Durch ein Waschen der Kissen würden die getrocknete Kräuter und Blüten ihre Wirkung verlieren.

Außerdem ist davon abzusehen, die Kräuter­kissen in der Mikrowelle zu erwärmen (dies gilt natürlich nicht für Wärme­kissen wie z.B. Kirsch­kern­kissen). Die Kräuter würden dadurch verbrennen und ihre Wirkung verlieren. Körperwärme und leichter Druck ist jedoch vollkommen ausreichend, dass die Kräuter und Blüten ihre angenehmen Düfte verbreiten.

Hinterlasse eine Antwort